+49 (0) 35 752 - 94 95 12 info@geldeiszeit.de

Dass der Vorstandschef einer Bank zum Streik aufruft, ist ungewöhnlich. Doch Klaus Euler sieht die mittelständischen Geldinstitute in ihrer Existenz bedroht und will ein Zeichen setzen.

Der Vorstandschef der Ethikbank, Klaus Euler, sieht Genossenschaftsbanken und Sparkassen am Rand der Belastungsgrenze und hat deswegen zu einem Streiktag aufgerufen. Einerseits sei durch die Politik der niedrigen Zinsen eine wichtige Einnahmequelle weggebrochen, andererseits würden mittelständische Banken durch immer neue bürokratische Auflagen „überreguliert“, sagte Euler am Mittwoch in Erfurt. „Die Idee der Genossenschaftsbanken stirbt gerade, und unsere Interessensvertretung, der Bundesverband Deutscher Volksbanken und Raiffeisenbanken, schaut dabei zu.“ Das Problem ausufernder Regulierung sieht auch der Branchenverband (BVR), wies aber Eulers Kritik an der eigenen Arbeit zurück. Aus Protest wolle er mit den Mitarbeitern seine Bank im Frühjahr einen Tag schließen, erklärte Euler. Einen genauen Termin nannte er noch nicht, rief aber alle Genossenschaftsbanken und Sparkassen zum Schulterschluss auf. Euler ist Chef der Volksbank Eisenberg und ihrer Tochter Ethikbank.

„Nützt keinem Kunden“

Ein bundesweiter Streik sei nicht geplant – das sei auch nicht im Interesse der Kunden, erklärte BVR-Sprecherin Melanie Schmergal auf dpa-Anfrage. „Wir stimmen Herrn Euler zu, dass die überbordende Regulierung den Genossenschaftsbanken in zunehmendem Maße zu schaffen macht.“ Dazu gebe es Gespräche mit den verantwortlichen Stellen. „Das Problem wird inzwischen auch von der Europäischen Kommission erkannt: Inzwischen hat die Kommission mit einer Konsultation „Sondierung EU-Regulierungsrahmen für Finanzdienstleistungen“ reagiert.“ Als Beispiel für das Übermaß an Bürokratie nannte Euler die sogenannte Wohnimmobilienkreditrichtlinie, die künftig die Beratung von Baufinanzierungen regeln solle. „Wir haben das bei uns mal durchgespielt“, erläuterte der Bankchef. Für die Beratung eines Ehepaars über eine Baufinanzierung entstünden samt Informationsblättern, Erläuterungs- und Beratungsprotokollen etwa 290 Seiten Papier. „Das nützt keinem Kunden.“

Kreditgeschäft soll weiter forciert werden

Die Ethikbank ist als bundesweit aktive Direktbank auf alternative Geldanlagen spezialisiert und hat dafür ethische und ökologische Anlagekriterien definiert, die im Internet einsehbar sind.

Lesen Sie hier, den ganzen Artikel auf focus.de . >> weiterlesen

Wenn Sie Alternativen kennenlernen möchten, besuchen Sie eines unserer Seminare oder sprechen Sie uns direkt unter 0357 52 – 94 95 10 an!